Entgelte

 

Laufende Entgelte und Beiträge Wasser

Gebühren und Beiträge für die Wasserversorgung

 

I. Laufende Entgelte ab 01.01.2017
   
In allen verbandsangehörigen Gemeinden beträgt  
   
a) die Benutzungsgebühr je Kubikmeter Wasserentnahme 1,30 €
   
b) der jährlich wiederkehrende Beitrag nach gewichteter Grundstücksfläche  
bis      1.000 m2 80,00 €
bis      1.800 m2
92,00 €
über    1.800 m2 105,00 €

 

II. Einmalige Entgelte ab 01.01.2006
   
Die einmaligen Beiträge werden pro m2 gewichtete Grundstücksfläche  
   
für die erstmalige Herstellung  
a) für die Straflenleitungen mit 4,15 €
b) für die übrigen Anlagen mit 0,58 €
festgesetzt.  
   
für die räumliche Erweiterung  
a) für die Straflenleitungen mit 5,01 €
b) für die übrigen Anlagen mit 0,70 €
festgesetzt.  

 

III. Ersatz der Aufwendungen für Grundstücksanschlüsse  ab 01.01.2006
(§ 25 Entgeltsatzung Wasserversorgung)  
   
1. Wasserhausanschluss im öffentlichen Bereich  
(von der Hauptleitung bis zur Grundstücksgrenze)  
   
Der Pauschalbetrag pro lfdm (gemessen ab Straßenmitte) wird auf  377,17 €
festgesetzt.  
   
Für Hausanschlüsse gem. § 25 Abs. 5 Entgeltsatzung Wasserversorgung wird der Pauschalbetrag pro lfdm (gemessen ab Straßenmitte) auf  
hergestellt bis 1984  48,50 €
von 1985 - 1989  82,00 €
von 1990 - 1994  111,00 €
von 1995 - 1999  153,00 €
von 2000 – 2005  325,00 €
   
2. Wasserhausanschluss außerhalb des öffentlichen Verkehrsraumes
(von der Grundstücksgrenze bis einschl. Hauptabsperrvorrichtung)
 
   
Der Pauschalsatz für die Herstellung und Erneuerung von Grundstücksanschlüssen wird  
a) einschl. Erdarbeiten und Mauerdurchbruch pro lfdm. auf  167,48 €
b) ohne Erdarbeiten und ohne Mauerdurchbruch pro lfdm. auf  20,83 €
c) Material für Mauerdurchführung (z. B. Manschetten, Leerrohr)  65,55 €
festgesetzt.  

 

IV. Aufwendungsersätze ab 01.01.2017
(§ 24 Entgeltsatzung Wasserversorgung)  
   
Aufwendungsersätze werden festgesetzt:  
   
a) für die Herstellung, Änderung und Stillegung der Grundstücksanschlüsse  
Abs. 1  
nach tatsächlichem Aufwand pro Stunde 41,80 €
   
b) für die Wiederaufnahme der Wasserversorgung nach zuvor erfolgter Einstellung  
Abs. 2  
nach tatsächlichem Aufwand pro Stunde 41,80 €
   
c) für die Herstellung eines Bauwasseranschlusses ohne Erdarbeiten  
Abs. 3 179,28 €
   
d) für die Entfernung eines Bauwasseranschlusses  
Abs. 3  
nach tatsächlichem Aufwand pro Stunde 41,80 €
   
e) für die zeitweilige Absperrung eines Grundstücksanschlusses und für die mit der Wiederinbetriebnahme verbundenen Maflnahmen  
Abs. 4  
nach tatsächlichem Aufwand pro Stunde 41,80 €
   
f) für die Nachprüfung des Wasserzählers, soweit eine Abweichung der gesetzlichen Verkehrsfehlergrenzen nicht festgestellt wird  
Abs. 5  
nach tatsächlichem Aufwand  
   
g) für die Errichtung und Verlegung von Messeinrichtungen  
Abs. 6  
   
1. Messeinrichtung mit erforderlichen Armaturen  
bis zu 5 laufenden Meter 358,67 €
jeder weitere laufende Meter 20,83 €
   
2. für die Errichtung zusätzlicher Messeinrichtungen  
für jeden Wasserzäher bis     2,5 m3              jährlich 11,96 €
               Wasserzähler bis    6    m3              jährlich 14,84 €
               Wasserzähler bis   10   m             jährlich 27,27 €
               Wasserzähler bis   15   m3              jährlich 57,65 €
   
3. für die Ausleihe eines Standrohres mit 2,5 m3 Wasserzähler und 3/4“  Auslaufventil  
Kaution 350,00 €
Mietpreis       1. Woche 14,86 €
Mietpreis       jede weitere Woche 7,87 €
zuzüglich      Wasserverbrauch  
   
h) für die Errichtung von Wasserzählerschächten und Wasserzählerschränken  
Abs. 6  
nach tatsächlichem Aufwand  

 

V. Umsatzsteuer

Zu allen vorstehend festgelegten Entgelten, die der Umsatzsteuer unterliegen, ist die Umsatzsteuer in der jeweils im Moment gültigen gesetzlichen Höhe hinzuzurechnen.

 

 

Laufende Entgelte und Beiträge Abwasser

Gebühren und Beiträge für die Abwasserbeseitigung

 

I. Laufende Entgelte ab 01.01.2017
   
1. Die Schmutzwassergebühr beträgt pro m3 Abwasser 2,38 €
(§ 18 Entgeltsatzung Abwasserbeseitigung)  
   
2. Der jährlich wiederkehrende Beitrag für das Schmutzwasser beträgt pro m2 Grundstücksfläche zuzüglich Zuschlag für Vollgeschosse 0,13 €
(§ 13 Entgeltsatzung Abwasserbeseitigung)  
   
3. Die Niederschlagswassergebühr beträgt pro m2 befestigter und angeschlossener Fläche 0,41 €
(§ 18 Entgeltsatzung Abwasserbeseitigung)  
   
4. Der jährlich wiederkehrende Beitrag für das Niederschlagswasser beträgt pro m2 mit Abflussbeiwerten vervielfachte Grundstücksfläche und Jahr 0,21 €
(§ 13 Entgeltsatzung Abwasserbeseitigung)  
   
5. Die Benutzungsgebühr für die Abfuhr und Beseitigung des aus geschlossenen Gruben anfallenden Schmutzwassers beträgt pro m3 11,18 €
(§ 19 Abs. 1 Entgeltsatzung Abwasserbeseitigung)  
   
6. Die Benutzungsgebühr für die Abfuhr und Beseitigung des in Kleinkläranlagen anfallenden Fäkalschlammes beträgt pro m3 33,54 €
(§ 19 Abs. 2 Entgeltsatzung Abwasserbeseitigung)  

 

II. Einmalige Entgelte ab 01.01.2006
(§ 5 und 6 Entgeltsatzung Abwasserbeseitigung)  
   
1. Die einmaligen Beiträge für das Schmutzwasser werden festgesetzt  
   
für die erstmalige Herstellung  
a) Straßenleitungen pro m2 mit 3,04 €
b) übrige Anlagen pro m2 gewichtete Grundstücksfläche mit 1,53 €
   
für die räumliche Erweiterung  
a) Straßenleitungen pro m2 mit 13,83 €
b) übrige Anlagen pro m2 gewichtete Grundstücksfläche mit 2,14 €
   
2. Die einmaligen Beiträge für das Niederschlagswasser werden festgesetzt  
   
für die erstmalige Herstellung  
a) Straßenleitungen pro m2 mit 6,60 €
b) übrige Anlagen pro m2 mit Abflussbeiwerten vervielfachte Grundstücksfläche mit 1,56 €
   
für die räumliche Erweiterung  
a) Straßenleitungen pro m2 mit 6,81 €
b) übrige Anlagen pro m2 mit Abflussbeiwerten vervielfachte Grundstücksfläche mit 8,47 €

 

Für die in den Wirtschaftsjahren 2006 und 2007 entstehenden Beitragsansprüchen erfolgt Kostenspaltung nach § 7 Entgeltsatzung Abwasserbeseitigung.

 

III. Ersatz der Aufwendungen für Grundstücksanschlüsse ab 01.01.2006
(§ 29 Entgeltsatzung Abwasserbeseitigung)  
Der Pauschalsatz für die erste Herstellung von Grundstücksanschlüssen im öffentlichen Verkehrsraum einschließlich Übergabeschacht in den Fällen des § 29 Abs. 1 Entgeltsatzung Abwasserbeseitigung wird auf 913,37 €
je lfd. Meter, gerechnet von der Straßenmitte bis zur Grundstücksgrenze festgesetzt.  
   
Für Hausanschlüsse gem. § 29 Abs. 4 Entgeltsatzung Abwasserbeseitigung wird der Pauschalsatz pro lfdm (gemessen ab Straßenmitte) auf  
hergestellt bis 1984 250,00 €
von 1985 – 1989 293,00 €
von 1990 – 1994 350,00 €
von 1995 – 1999 422,00 €
von 2000 – 2005 746,50 €
festgesetzt.  

 

Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land, Landauer Straße 18-20, D-66482 Zweibrücken, Telefon: 06332 - 8062 - 0, Telefax: 06332 - 8062 - 999, E-Mail: info@vgzwland.de